Sie sind hier: Rathaus » Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Gemeinde Offenau ist bemüht, ihre online zugänglichen Angebote in Einklang mit § 10 Absatz 1 des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes (L-BGG) barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Homepage www.offenau.de.

 

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen
Diese Webseite nicht mit § 10 Absatz 1 L-BGG vereinbar. Die Unvereinbarkeiten und
Ausnahmen sind nachstehend aufgeführt.

 

2. Nicht barrierefreie Inhalte
Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

a) Unvereinbarkeit mit § 10 Absatz 1 L-BGG
Die Homepage der Gemeinde Offenau in ihrer aktuellen Form ist nicht barrierefrei (v.a. keine individuell einstellbare Schriftgröße/Kontrast, keine Erklärvideos, keine selbst erklärenden Bildunterschriften, Texte entsprechen nicht den Anforderungen der sogenannten „einfachen Sprache“)

b) Unverhältnismäßige Belastung
Die Gemeinde Offenau arbeitet an einem Anforderungskatalog für einen neuen Internetauftritt
www.offenau.de. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie führten hier zu Verzögerungen bei der Umsetzung. § 10 Absatz 2 L-BGG vorübergehend geltend gemacht wird. (Stand: 22.9.2020)

Ergänzt am 17.6.2021: Ein Auftrag für den Relaunch eines barrierefreien Internetauftritt der Gemeinde Offenau ist mittlerweile vergeben.

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften
Im Wesentlichen sollen die Inhalte der kommunalen Homepage den Anforderungen der
Barrierefreiheit entsprechen.

 

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit
Diese Erklärung wurde am 22.09.2020 erstellt.
Die Erklärung wurde am 17.06.2021 in der Ziffer 2 durch den Hinweis auf die Auftragsvergabe für eine neue. barrierefreie Homepage der Gemeinde Offenau ergänzt.

Die Aussagen in der Erklärung bezüglich der Vereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsanforderungen
beruhen auf einer Selbstbewertung durch die Gemeinde Offenau (§ 4 Abs. 2 L-BBG-DVO).

 

4. Rückmeldung und Kontaktangaben

Die klassische E-Mail erreicht den zentralen E-Mail-Posteingang der Gemeinde und wird von dort an
die zuständige Stelle im Fachbereich Bürgerservice, Jugend und Soziales weitergegeben. Eine
barrierfreie Rückmeldung ist zurzeit noch nicht möglich.

 

5. Durchsetzungsverfahren
Um zu gewährleisten, dass diese Website den in § 10 Absatz 1 L-BGG beschriebenen
Anforderungen genügen, können Sie sich an die Gemeinde Offenau, Jagstfelder Straße 1, 74254
Offenau wenden und eine entsprechende Rückmeldung geben. Die entsprechenden Kontaktdaten
finden Sie unter Ziffer 4 dieser Erklärung.

Falls die Gemeinde Offenau nicht innerhalb der in § 8 Satz 1 L-BGG-DVO vorgesehenen Frist auf
Ihre Anfrage antwortet, können Sie sich an die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von
Menschen mit Behinderungen im Rahmen der in § 14 Absatz 2 L-BGG und § 15 Absatz 3 Satz 2 LBGG beschriebenen Ombudsfunktion wenden.

Die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie
wie folgt erreichen:

Landes-Behindertenbeauftragte Stephanie Aeffner
Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten:
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 279 3360
E-Mail: Poststelle@bfbmb.bwl.de

 

Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen kommunalen Beauftragten für die Belange von Menschen
mit Behinderungen können Sie über die Webseite des Stadt- oder Landkreises in Erfahrung bringen,
in welchem Sie Ihren dauerhaften Wohnsitz haben.

Auf die Möglichkeit des Verbandsklagerechts nach § 12 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 L-BGG wird
hingewiesen.