Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
6.06.2019

Karl ist wieder da!

Kategorie: Aktuelles

Foto: Gemeinde Offenau

Genesen zeigt sich der Offenauer Vertreter aus der BUGA-Zwergenfamilie im Kreis seiner großen und kleinen Freunde. Ein dicker Verband auf seinem Haupt zeugt freilich noch von Karls Krankenaufenthalt im Keller der Offenauer Grundschule. Kleine Pflegerinnen und Pfleger aus den außerschulischen Angeboten Holzwerkstatt und Schulgarten hatten ihn dort nach dem Anschlag Ende März liebevoll verarztet und den Gipsverband gleich noch über und über verziert mit Motiven, die zur Gartenschau passen: Rote Blumen sind zu sehen, bunte Schmetterlinge, ein große Sonne lacht an der Seite in fröhlichen Gelb und dazwischen hat auch noch ein kleiner brauner Osterhase Platz gefunden. Zur Rückkehr des Offenauer Karls an seinen Standort an der Ortsdurchfahrt schaute auch BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas vorbei. Als Dankeschön für das Pflegepersonal um Nadine Keller, der Leiterin der Ganztagesbetreuung an der Grundschuler, hatte er das Gartenschau-Maskottchen in Marzipan dabei, und einen Satz, der noch viel besser schmeckt als jede Süßigkeit: „Ich glaube, dass es der schönste Karl ist, den es gibt.“


Ende März hatte der Offenauer BUGA-Karl eins auf seine Zwergenmütze bekommen. Löcher, so groß wie eine Kinderfaust klafften nach dem Attentat in Kopf und Schläfe des Gartenschaumaskottchens.

Mit Erlaubnis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, denen die Figur gehört, machte sich die Gemeindeverwaltung daran, ihren Offenauer Karl zu verarzten. Und weil die sogenannten außerschulischen Angebote im Rahmen des Ganztagesbetriebs in Wahlform an der Offenauer Grundschule vom Schulträger finanziert werden, war der verletzte Karl mit seinem Schädelbasisbruch in der Holzwerkstatt im Schulkeller am besten aufgehoben. (her)