Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
16.03.2020

Alle öffentlichen Gebäude geschlossen, Absage von Veranstaltungen

Kategorie: Aktuelles

Foto: Pixabay

Liebe Leserin, lieber Leser,

wegen der dynamischen Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus schließt die Gemeinde Offenau ab sofort alle öffentlichen Gebäude bis vorerst einschließlich Sonntag, 19. April. Dazu gehören Rathaus, Kulturforum Saline, die Grundschule mit Multifunktionsgebäude, dem Vereins- sowie Vhs-Raum, Bücherei und Sporthalle. Sämtlicher sportlicher Spielbetrieb (Übungsstunden und Wettkampfveranstaltungen) ist damit eingestellt. Für Kinder an der Offenauer Grundschule, deren Eltern in Berufen der sogenannten kritischen Infrastruktur arbeiten, wird während der von der Landesregierung angeordneten Schulschließung eine Notbetreuung eingerichtet. Die Eltern erhalten dazu einen Fragebogen über die Schule.

Die Gemeindeverwaltung bittet alle Einwohner, bei Anliegen zunächst per Telefon im Rathaus nachzufragen, viele Fragen können bereits so beantwortet werden. Für dringende Fälle müssen Termine vereinbart werden. Weiterhin unterwegs ist das Team des Offenauer Gemeindebauhofs. Damit dies in dieser besonderen Zeit der Einschränkungen auch so bleiben kann, bitte die Gemeindeverwaltung darum, die Kollegen nur in besonders dringenden Fällen anzusprechen und dabei Abstand zu halten.

Die Gemeinde Offenau sagt ihr für Freitag, 20. März, geplantes Konzert der Celtic Folk-Band "Cara" ab. Bereits gekaufte Karten werden zurückgenommen, sobald das Rathaus wieder geöffnet hat (voraussichtlich ab 20. April). Ein Nachholtermin ist geplant, ein genaues Datum stand bei Redaktionsschluss jedoch noch nicht fest.

Ebenfalls abgesagt ist die Gemeinderatssitzung am Dienstag, 17. März, 20 Uhr sowie die in ihrem Vorfeld geplante Begehung der Offenauer Sporthalle.

Auch bei der Vhs Unterland finden ab Montag, 16. März, bis einschließlich Sonntag, 19. April, keine Kurse und Veranstaltungen statt. Veranstaltungen über 100 Personen sind per Allgemeinverfügung des Landkreises Heilbronn bis vorerst 19. April untersagt. Veranstaltungen mit weniger als 100 Teilnehmern müssen von der Ortspolizeibehörde (Gemeindeverwaltung) genehmigt werden. Um eine Genehmigung zu erhalten, muss ein wichtiger Grund vorliegen.

Die Gemeindeverwaltung bittet Trauerfamilien eindringlich, auch bei Beerdigungen die Allgemeinverfügung zu beachten und die Trauergemeinde auf Angehörige im engsten Kreis zu beschränken.

Über Veranstaltungen kirchlicher Gruppen sowie anderer Offenauer Gruppen beziehungsweise Absagen und Terminverschiebungen informieren die entsprechenden Rubriken im Offenauer Amtsblatt.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis in dieser besonderen, uns allen in ihrem Ausmaß bislang unbekannten und ungewohnten Situation.

Ihre Gemeindeverwaltung