Sie sind hier: Home

Auf die Sättel, fertig, los!

Kräftig in die Pedale tritt der Landkreis Heilbronn bei der bundesweiten Aktion "Stadtradeln" vom 27. Juni bis 17. Juli. Aus Offenau habnen sich in de Korso bislang zwei Teams mit insgesamt acht Radlern eingereiht. Ihre stolze Bilanz nach knapp einer Woche: 765 zurückgelegte Kilometer. Auf das eigene Drahtross aufsteigen und Kilometer sammeln kann noch jeder bis zum Ende der Kampagne.

Hier geht's weiter zur Stadtradeln-Seite für Offenau

aktualisiert: 4.7.2020
eingestellt: 15.6.2020

Wer-wie-was-wann-wo: Stadtradeln 2020 kurzgefasst

Wegen der Corona-Pandemie mussten in diesem Jahr schon viele kulturelle und sportliche Veranstaltungen abgesagt werden. An einer Aktion halten der Landkreis Heilbronn und die teilnehmenden Städte und Gemeinden wie Offenau jedoch fest: dem STADTRADELN.

Allerdings findet das STADTRADELN in diesem Jahr unter anderen Bedingungen statt. Solange die Kontaktbeschränkungen gültig sind, müssen die aktuellen Vorgaben der Corona-Verordnung beachtet werden. Auch das beliebte Radtourenprogramm findet in diesem Jahr leider nicht statt.

Team gründen und mitradeln

Teams bilden und möglichst viele Alltagswege auf dem Fahrrad zurücklegen - darum geht es beim Wettbewerb STADTRADELN, zu dem das Klima-Bündnis auch in diesem Jahr aufruft. Mitradeln können alle, die in Offenau bzw. im Landkreis Heilbronn wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur Schule gehen.

Wie kann ich teilnehmen, wo melde ich mich an?

Beim STADTRADELN wird ausschließlich im Team geradelt, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit - aber schon zwei Personen sind ein Team. Unter stadtradeln.de/radlerbereich können sich alle Teilnehmenden registrieren, einem bereits in ihrer jeweiligen Stadt oder Gemeinde vorhandenen Team beitreten oder ein eigenes gründen. Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch Team-Captain.

Wer kein neues Team gründen möchte, ist eingeladen, sich einem der zahlreichen „Offenen Teams“ anzuschließen. Die geradelten Kilometer werden online oder direkt über die STADTRADELN-App erfasst und dem virtuellen Team gutgeschrieben.

Teilnehmen ohne Internet

Beim STADTRADELN kräftig in die Pedale treten kann jeder Fahrradfreund, auch ohne Internetzungang. Den Anmeldebogen gibt es im Rathaus Offenau, einfach anrufen unter Telefon 07136/954019 oder per E-Mail an post@offenau.de anfordern.

Im Anmeldebogen werden die geradelten Kilometer eingetragen und jede Woche der STADTRADELN-Koordination im Rathaus weitergemeldet.

Wie funktioniert das Kilometersammeln?

Geradelte Kilometer können mit Kilometerzählern, Radcomputern, der STADTRADELN-App, einem Routenplaner oder über Schätzung ermittelt werden.

Online können die Kilometer im Radelkalender unter stadtradeln.de/radlerbereich eingetragen werden. Oder die Teilnehmerinnen und Teilnehmer laden sich die STADTRADELN-App herunter, tragen dort ihre Kilometer ein oder tracken ihre Strecken. Wie häufig und wie detailliert die Kilometer eingetragen werden, entscheidet jeder selbst. Es kann jede Fahrt einzeln, die gesamten Kilometer eines Tages oder auch einer Woche als Gesamtsumme eingetragen werden.

Wie lange kann man sich anmelden?

Anmeldungen sind über den gesamten STADTRADELN-Zeitraum (27. Juni bis 17. Juli) möglich. Aufsteigen aufs Fahrrad ist also jederzeit möglich.

Die Eingabefrist für die geradelten Kilometer endet sieben Tage nach dem Ende des STADTRADELNS, also am 24. Juli.

Prämierung der radaktivsten Teams und Verlosung unter allen Radelnden

Dieses Jahr geht es darum, gemeinsam ein Zeichen für eine gesunde und nachhaltige Mobilität zu setzen - und dafür zählt jeder Beitrag. Deshalb werden erstmalig unter allen Radlerinnen und Radlern im Landkreis Heilbronn, die mindestens 30 Kilometer geradelt sind, drei Preise verlost. Zudem werden die Teams in den folgenden Kategorien ausgezeichnet:

- radaktivstes Team (meiste Kilometer/Teammitglied)

- radaktivste Schule (meiste Kilometer/Teammitglied)

- radaktivste Kommune (meiste Kilometer/Einwohner/-in)

Teilnehmende Städte und Gemeinden
Welche Städte und Gemeinden wie Offenau mit an den Start gehen und weitere Informationen rund um das STADTRADELN gibt es im Internet unter www.stadtradeln.de/landkreis-heilbronn

 

Corona im Überblick

Foto: Michael Schwarzenberger/Pixabay

Eine Übersicht aller gültigen und aktuellen Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg bietet der folgende Link auf die Internetseiten des Staatsministeriums für Baden-Württemberg.

eingestellt: 3.6.2020

Aktuelles

30.06.2020

Gemeinderatssitzung mit Ortstermin

Sich selbst ein Bild vom neu angelegten gärtnergepflegten Grabfeld auf dem Offenauer Friedhof  machen sich die Mitglieder des Offenauer Gemeinderats und alle Interessierten im Vorfeld der Gemeinderatssitzung am Dienstag, 7. Juli. Treffpunkt ist um 18.15 Uhr an der Aussegnungshalle. Die Sitzung im Kulturforum Saline beginnt im Anschluss um 20 Uhr.

Mehr Informationen

Veranstaltungen

Borkenkäfer-Katastrophe droht

Foto: My pictures are CC0. When doing composings: auf Pixabay

Das Forstamt des Landkreises Heilbronn bittet alle Waldbesitzende dringend

darum, unverzüglich Maßnahmen zur Abwehr einer drohenden Borkenkäfer-

Katastrophe zu ergreifen. Durch die beiden Trockenjahre 2018 und 2019

sowie den milden Winter hat sich die Population vieler Borkenkäfer-Arten, vor

allem an der Fichte, enorm vergrößert.

Besonders befallen sind Sturmhölzer, also liegende oder gebrochene Bäume.

Die Behörde rät, diese möglichst rasch aufzuarbeiten gearbeitet und aus dem

Wald zu transportieren oder in fichtenfreie Wälder umzulagern. 

Da eine rasche Abfuhr in die Sägewerke zurzeit nicht mehr gewährleistet werden könne, empfiehlt die Behörde, die Sturmhölzer zwisachenzulagern. Dabei sollte zum nächsten Fichtenbestand ein Sicherheitsabstand von rund 1000 Metern eingehalten werden.

Corona-Informationen für Unternehmen

Foto: Pixabay

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat eine Corona-Hotline für Unternehmen eingerichtet. Hier können Sie sich von Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr auch zu finanziellen Hilfen für Ihren Betrieb informieren: Tel. 0800 40 200 88 (gebührenfrei) Die Spezialisten sind auch per Mail erreichbar: Informationen zur Corona-Verordnung: coronaverordnung@wm.bwl.de Informationen zur Soforthilfe Corona: finanzierungen(at)wm.bwl.de

Weiter

aktualisiert: 31.3.2020
eingestellt: 24.3.2020

NINA warnt vor Katastrophen

Foto: Landratsamt Heilbronn

Eine frühzeitige und umfassende Warnung bei Gefahren, wie z. B. Unwetter, Hochwasser, Großbränden und Unglücksfällen bietet nach Auskunft des Landratsamts Heilbronn jetzt auch über die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz NINA. Für iOS und Android-Geräte steht NINA in den jeweiligen AppStores kostenlos zum Download bereit. Weitere Informationen unter www.bbk.bund.de/NINA.

eingestellt: 30.1.2017

 

Infos & Service

Lesefutter vorbestellen

Foto: Archiv Gemeinde Offenau

Per Vorbestellung und dann zur Selbstabholung plant die Offenauer Gemeindebücherei ab dem 4. Mai wieder Lesefutter für große und kleine hungrige Bücherwürmer anzubieten. Auch dabei müssen weitreichende hygienische Voraussetzungen beachtet werden. Weiter

Literatur mobil

Hier gibt's Bücher und Zeitschriften für unterwegs. Neugierig? Weiter

Herzlich willkommen,

liebe Besucherin, lieber Besucher,...

Weiter