Sie sind hier: Home

Neue Ausgangsbeschränkung für Nichtimmunisierte im Landkreis ab 20. Januar

Grafik: entrance-24174_1280_clker_free_vector_images/Pixabay

Die Corona-Fallzahlen steigen auch im Landkreis Heilbronn wieder an. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis am zweiten Tag in Folge den Wert von 500 erreicht hat, gelten ab Donnerstag, 20. Januar 2022 erneut schärfere Regeln für nicht immunisierte Personen im Landkreis. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen veröffentlicht. Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 500 liegen, können diese Maßnahmen wieder aufgehoben werden, teilt die Behörde ferner mit. 

Ab sofort gilt für Nichtgeimpfte und Nichtgenesene wieder eine Ausgangsbeschränkung von 21 bis 5 Uhr (Ausnahme bei Vorliegen triftiger Gründe, unter anderem Berufsausübung, Besuch von Ehegatten oder Lebenspartnern in deren Wohnung und körperliche Betätigung allein im Freien). 

Alle Informationen zur aktuellen Corona Verordnung und eine Übersicht der derzeit gültigen Regelungen, sind auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/ abrufbar.

eingestellt: 20.01.2022

Zweite Impfung bei Impfstoff von Johnson & Johnson notwendig

Grafik: Gedesby1989/Pixabay

Der Bund hat die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung angepasst. Personen, die mit dem Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson geimpft wurden, brauchen nun eine weitere Impfung für die Grundimmunisierung. Darauf weist das Staatsministerium Baden-Württemberg auf seiner Homepage hin.

Zum 15. Januar 2022 hat der Bund kurzfristig die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) angepasst, die ab sofort gilt.

In diesem Zusammenhang, so die Mitteilung auf der Internetseite des Staatsministeriums weiter, hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die Kriterien für den Impfstatus von Personen geändert, die mit dem Impfstoff Janssen (Johnson & Johnson) geimpft wurden. Bei Johnson & Johnson reicht eine Einzelimpfung für die Grundimmunisierung nicht mehr aus. Es braucht eine zweite Impfung, idealerweise mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer bzw. Moderna), damit der vollständige Impfschutz vorliegt.

Hierbei handelt es sich um bundesrechtliche Regelungen, die gegebenenfalls durch den Bund kurzfristig geändert werden.

Dritte Impfung für Booster notwendig

Alle Betroffenen, die bereits eine zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten haben, sollten nun drei Monate später eine Auffrischungsimpfung durchführen.

eingestellt: 20.01.2022

Glasfaserausbau in Offenau

SpeedPoint heißt der Serviceschalter der DGN im gläsernen Rathausanbau. (Foto: Gemeinde Offenau)

Ein eigenes Glasfasernetz für schnelles Internet, Telefonie und TV in Offenau aufbauen könnte die Deutsche GigaNetz GmbH (DGN)

Infos und Voraussetzungen zu dem von der Gemeinde mit Interesse betrachteten Vorhaben gibt es auf der eigenen Infoseite des Unternehmens für Offenau im Internet. Ganz unten auf dieser Seite ist auch der aktuelle Stand bei der Vermarktung zu sehen.

35 Prozent müssen erreicht werden, am 13.01.2022 lag die sogenannte Nachfragebündelung bei 32 Prozent. Der Vorvermarktungszeitraum läuft noch bis 30.1.2022 (weiter)

Direkt vor Ort in Offenau sind die DGN-Berater in ihrem SpeedPoint im gläsernen Rathaus-Anbau (ehemalige Bücherei, Jagstfelder Straße 1). Fragen stellen und Antworten bekommen hier an den Glasfaserdienstleistungen der DGN Interessierte montags 10  – 18 Uhr, mittwochs 10  – 12.30 Uhr, freitags  10  – 18 Uhr, samstags 10 – 14 Uhr.

Im Auftrag der Deutschen Giga Netz GmbH sind in der Neckargemeinde auch Berater*innen unterwegs, die an der Haustür klingen. Die Berater*innen haben einen nach Auskunft der DGN einen Ausweis, der ihre Tätigkeit für das Telekommunikationsunternehmen bestätigt und sollen auch durch ihre Kleidung als Mitarbeiter*innen zu erkennen sein. 

Weiterführende Links

Homepage der Deutschen Giga Netz für Baden-Württemberg und die Region Heilbronn-Franken

aktualisiert: 19.01.2022

Impfungen für Kinder im Kreisimpfzentrum

Grafik: Gedesby1989/Pixabay

Der Impfstützpunkt des Landkreises Heilbronn bietet ab sofort jeden Freitag zwischen 12 Uhr und 17 Uhr Impfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren ohne vorherige Terminvereinbarung an. Das teilt das Landratsamt in seiner Pressemitteilung vom 14.01.2022 mit. Weiter

eingestellt: 19.01.2022

Neue Corona-Regeln ab 12. Januar

Grafik: Staatsministerium Baden-Württemberg

Die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz in die Corona-Verordnung von Baden-Württemberg hat die Landesdregierung. Die neue Regeln gelten ab Mittwoch, 12. Januar und betreffen insbesondere die Maskenpflicht. Im Hinblick auf die sich ausbreitende Omikron-Variante des Deltavirus gibt es auch Änderungen bei der Quarantäne für Infizierte und Kontaktpersonen.

Auf einen Blick: Welche Corona-Regeln gelten in Baden-Württemberg ab 12. Januar?

Alle Informationen und die aktuell gültigen Corona-Verordnungen stehen im Internet auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg

eingestellt: 12.01.2022

Positiver Coronatest - was nun?

Foto: Pixabay

Ein positiver Coronatest ist das eine, die Frage, was danach zu machen ist, eine andere Sache. Antworten geben die neuen Übersichten des baden-württembergischen Sozialministeriums. Sie fallen unterschiedlich aus, je nachdem, ob das Ergebnis von einem an sich selbst gemachten Test (Selbsttest), einem in einer zugelassenen Teststelle durchgeführten Schnelltest oder durch einen PCR-Test im Labor stammt.

aktualisiert: 17.01.2022
eingestellt: 16.12.2021 

Aktuelles

21.12.2021

Beschlüsse

der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 14. Dezember 2021

Weiter (zum elektronischen Ratsinformationssystem)

Foto: Pixabay

Veranstaltungen

Abfallkalender für 2022

Den Abfallkalender 2022 in gewohnter Papierform gibt es ab sofort in Offenau beim Kauf von Müllmarken, Banderolen und Abfallsäcke direkt in der Verkaufsstelle bei Getränke Lang, Hauptstraße 3. 

Der Abfallkalender enthält außerdem einen Sperrmüllgutschein (Sperrmüll + Elektroschrott + Altmetall auf Abruf). Pro Haushalt ist eine Sperrmüllabholung möglich. Die Anmeldung kann entweder mit dem Gutschein oder alternativ online erfolgen unter www.landkreis-heilbronn.de/sperrmuell-online

Ebenso besteht die Möglichkeit, den Abfallkalender, allerdings ohne Sperrmüllgutschein, direkt im Internet über die Homepage des Landratsamts Heilbronn herunterzuladen unter www.landkreis-heilbronn.de/abfallkalender

Die Abfuhr für Sperrmüll, Elektroschrott und Altmetall lässt sich ebenfalls online anmelden unter www.landkreis-heilbronn.de/sperrmuell-online

Die Müllabfuhrtermine verrät zudem eine spezielle App. Auch sie gibt es auf der Homepage des Landratsamts Heilbronn unter www.landkreis-heilbronn/abfall-app

Ab 1. Dezember 2021 sind Müllmarken und Banderolen für 2022 in Offenau bei Getränke Lang, Hauptstraße 3, oder auch online erhältlich. Der Onlineshop ist unter www.muellmarken-landkreis-heilbronn.de erreichbar.

Info: Banderolen aus 2021 gelten noch das ganze Jahr 2022. Abfallsäcke für Restmüll und Säcke für Gartenabfälle können ebenfalls im neuen Jahr aufgebraucht werden.

aktualisiert: 02.12.2021
eingestellt: 09.11.2021

 

Infos & Service

Grafik: Pexels/Pixabay

Zensus 2022

Interviewer*innen gesucht

Flyer

 eingestellt: 8.12.2022

Bühne frei...

...für unser kommunales Kulturprogramm 2022. Zum ersten Mal hebt sich der Vorhang im großen Salinen-Saal am Samstag, 19.02., um 19 Uhr, für das Tournee Theater Stuttgart. Tickets zu 15 Euro gibt es im Rathaus Offenau, Telefon 07136 95 40 19. Weiter

Herzlich willkommen,

liebe Besucherin, lieber Besucher,...

Weiter