Sie sind hier: Leben » Gutachterausschuss » Mietspiegel

Mietspiegel der Gemeinde Offenau 2018

Stand: 27.08.2018

dieser Mietspiegel für den nicht preisgebundenen Wohnungsbestand auf dem Gebiet der Stadt Heilbronn wurde durch das Institut Analyse & Konzepte GmbH, Hamburg, im Auftrag der Stadt Heilbronn erstellt.
Der Mietspiegel 2018 wurde gemäß § 558d Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) auf Grundlage der Entwicklung des vom Statistischen Bundesamt ermittelten Preisindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland von April 2016 bis April 2018 fortgeschrieben. Dies ergab eine Erhöhung der Werte des Mietspiegels von 2016 um 3,55%.
Der Mietspiegel bildet eine repräsentative Übersicht über die in Heilbronn am 01.04.2018 üblicherweise gezahlten Mieten für nicht preisgebundenen Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage. Dieser Mietspiegel wurde vom Gemeinderat der Stadt Heilbronn in seiner Sitzung am 25. Juli 2018 als qualifizierter Mietspiegel nach § 558d BGB anerkannt.

Die Einstufung des Mietspiegels als „qualifiziert“ gilt für Wohnungen im Stadtgebiet Heilbronn. In benachbarten Städten und Gemeinden kann der Mietspiegel ebenfalls Anwendung finden, dann allerdings als „normaler“ Mietspiegel und nicht als „qualifizierter“.

Auf der Basis der Heilbronner Werte wurde ein Mietspiegel für Offenau abgeleitet, indem pauschal ein Abschlag von 10 % an den dort angegebenen Werten vorgenommen wurde, was erfahrungsgemäß den tatsächlichen Verhältnissen in Offenau im Durchschnitt entspricht.

Nachfolgend der aktuelle Mietspiegel von 2018 (zum Vergleich auch die Daten von 2010 bis 2016):

Mietspiegel 2018 für Offenau
(gültig ab 1.8.2018)

Mietspiegel 2016 für Offenau

Mietspiegel 2014 für Offenau

Mietspiegel-Tabellen  von 2010 und 2012

Für weitere Fragen steht Ihnen das Bauamt der Gemeinde Offenau gern zur Verfügung.

Mietspiegel der Stadt Heilbronn

Hier erfahren Sie mehr zum Mietspiegel der Stadt Heilbronn:

https://www.heilbronn.de/bauen-wohnen/wohnen/mietspiegel.html

Der Mietspiegel ist außerdem als Broschüre bei den Bürgerämtern der Stadt Heilbronn gegen eine Gebühr von 6,50 Euro erhältlich. Ein Versand auf Rechnung ist über das Planungs- und Baurechtsamt möglich. Hierbei werden zusätzlich zwei Euro Versandkosten berechnet.

Zu dem Mietspiegel ist auch eine Dokumentation erhältlich, in der die Grundlagen und das Verfahren der Erstellung des Mietspiegels ausführlich erläutert werden. Außerdem sind alle Mietwerte der einzelnen Mietspiegelfelder dargestellt.

Diese Dokumentation ist für eine Gebühr von 20 Euro, eventuell zuzüglich Versandkosten, beim Planungs- und Baurechtsamt erhältlich.

 

 

 

Gewerbliche Mieten (Region Heilbronn-Franken)

Gewerblicher Mietspiegel der IHK Heilbronn-Franken für 2016/2017

Die Mietkosten sind bei vielen Unternehmen der zweitgrößte Kostenblock nach den Personalkosten. Deshalb steht die Frage nach dem „richtigen Preis“ für gewerbliche Mietobjekte im Fokus von Nutzern, Hauseigentümern, Maklern und auch beratenden Dienstleistern. Die IHK veröffentlicht daher alle zwei Jahre den Gewerblichen Mietpreisspiegel, mit dem sie die Markttransparenz bei gewerblichen Immobilien verbessern will.

Gerade in den letzten Jahren entwickeln sich neue Anforderungen und Ansprüche für gewerbliche Mietobjekte. Nach wie vor bestimmen die klassischen Faktoren wie Erreichbarkeit, Parkmöglichkeiten, baulicher Zustand der Immobilie und Funktionalität der Räumlichkeiten den Nutzwert und damit die Miethöhe. Daneben spielen aber auch die digitale Infrastruktur und die energetische Qualität eine immer wichtigere Rolle. Breitbandverbindung sowie schnelle Internetverbindung sind heute unabdingbar. Grundsätzlich ist die Gewerberaummiete frei verhandelbar. Natürlich haben Vermieter und Mieter verschiedene Interessen. Um eine „Vergleichsmiete“ und ein Gefühl für die Mietpreisspanne am jeweiligen Standort zu haben, veröffentlich die IHK Heilbronn-Franken den gewerblichen Mietspiegel.

Der Gewerbliche Mietspiegel informiert über die Bestandsmieten von Einzelhandelsflächen, Büroflächen, Produktionsflächen, Lagerflächen und PKW-Stellflächen. Daneben sind noch weitere relevante Standortdaten der untersuchten Städte wie Einwohnerzahl, Steuersätze sowie einzelhandelsrelevante Kenndaten wichtige Bestandteile dieser Veröffentlichung.

Der Mietspiegel leistet damit für die Gewerbetreibenden der Region Heilbronn-Franken sowie für Investoren außerhalb der Region einen wichtigen Beitrag, um sich einen Überblick über das gewerbliche Mietpreisgefüge zu verschaffen.


Die aktuelle Broschüre steht Ihnen zum kostenlosen Download bereit.

Die ältere Version aus 2012 und einen Auszug aus dem Mietpiegel für das Jahr 2010 finden Sie hier.