Sie sind hier: Leben » Bebauungspläne » Bauleitpläne im Beteiligungsverfahren

Mitgestalten, formen, bewegen

Foto: Archiv Gemeinde Offenau

Der seit 31. Juli 2015 an dieser Stelle hochgeladene Entwurf der "Richtlinien für den Gestaltungsbeirat "Gewerbegebiet Reiteläcker" wurde mittlerweile durch eine Namensliste der Mitglieder ergänzt und verabschiedet. Der Offenauer Gemeinderat hatte einen entsprechenden Beschluss in seiner Sitzung am 13. Oktober gefasst.

aktualisiert: 20.10.2015

Bebauungsplan „Neue Mitte Offenau – I“

Anlass und Planungsziele
Bereits 2012 hat der Gemeinderat den „Rahmenplan Ortsmitte“ verabschiedet. In ihm wird für den Bereich zwischen Saline und der Volksbank-Filiale eine attraktive Neugestaltung durch ein Wohn- und Geschäftshaus sowie durch einen davor gelagerten öffentlichen Platz attraktiv vorgeschlagen. Ein Gutachten, das die Gemeinde im gleichen Zeitraum Anfang 2013 bei der Beratungsfirma für Stadtentwicklung CIMA in Auftrag gegeben hat, hat drei Szenarien entworfen, wie die Einzelhandelsqualität in Offenau erhalten bleiben könne. Gemäß diesem Gutachten ist die Ideallösung die Ansiedlung einer Drogeriemarktkette.
Im Kernbereich des Rahmenplans, plant der Projektentwickler „Wilhelm Geiger GmbH &Co. KG“ die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses mit einem Drogeriemarkt. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Leerstands in der Ortsmitte und der Schließung des Bäckergeschäfts Anfang des Jahres 2018, kann der Ortskern mit der Realisierung dieses Projekts entscheidend aufgewertet werden.
Mit einer Verkaufsfläche von 700 Quadratmetern liegt der geplante Drogeriemarkt unter der für den Einzelhandel definierten Grenze zur Großflächigkeit von 799 Quadratmetern.
Neben dem Drogeriemarkt im Erdgeschoss sollen in den beiden Stockwerken darüber Wohnungen errichtet werden. Dabei sind auch Wohngruppen für Senioren und Menschen mit Behinderungen vorgesehen.
Die Gemeinde Offenau unterstützt dieses für die Innenentwicklung wichtige und zukunftsträchtige Projekt und beabsichtigt zur planungsrechtlichen Sicherung die Aufstellung eines Bebauungsplans.
Die Planung dient der Umsetzung der Ziele des Rahmenplans „Ortsmitte“ aus dem Jahr 2012. Ziel ist durch die Ansiedlung eines kleinflächigen Drogeriemarkts und ggf. weiteren Dienstleistungen sowie kulturelle, soziale, gesundheitliche Einrichtungen die wohnortnahe Grundversorgung zu Sichern. Damit dient die Planung gleichzeitig auch zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Durch die Schaffung von Wohnraum wird auch ein Beitrag zur Deckung des Wohnbauflächenbedarfs geleistet. Mit der angestrebten Nutzungsmischung aus Einzelhandel, Dienstleistung, kulturelle, soziale, gesundheitliche Einrichtungen und Wohnen soll gemäß dem Rahmenplan „Ortsmitte“ der Ortskern von Offenau gestärkt werden. Die Aufstellung des Bebauungsplans entspricht somit dem städtebaulichen Ziel der Gemeinde Offenau für eine Ortsentwicklung im Sinne einer geordneten Nachverdichtung und Umnutzung von bereits bebauten Flächen im Innerortsbereich. Die Planung folgt dem übergeordneten gesetzlichen Ziel einer verstärkten Innenentwicklung. Die Inanspruchnahme von Flächen im Außenbereich kann dadurch reduziert werden.

Verfahren
Der Bebauungsplan wird als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellt.
Im beschleunigten Verfahren kann von einer Umweltprüfung nach 2 Abs. 4 BauGB und der Erstellung eines Umweltberichtes nach § 2a BauGB sowie von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange abgesehen werden. Von den genannten Verfahrenserleichterungen wird Gebrauch gemacht.

Öffentlichkeitsbeteiligung
Die Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 2 BauGB fand im Zeitraum vom 28.09.2018 bis 05.10.2018 statt. Von Bürgern gingen hierzu keine Stellungnahmen ein.

Behördenbeteiligung
Die Behördenbeteiligung nach § 4 Abs. 2 BauGB fand ebenfalls im Zeitraum vom 28.09.2018 bis 05.10.2018 statt. Die eingegangenen Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der jeweilige Behandlungsvorschlag sind in der beigefügten Abwägungsübersicht ersichtlich.
Aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurde der zeichnerische Teil der Planunterlagen sowie die Begründung in einigen Punkten redaktionell geändert und ergänzt. Es kam zu keinen wesentlichen Änderungen.

Der Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung am 11.12.2018 über das Ergebnis der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung beraten.

Der Bebauungsplan und die Örtlichen Bauvorschriften wurden nach Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen als Satzung beschlossen und trat mit amtlicher Bekanntmachung im Amtsblatt Offenau am 08.01.2019 in Kraft.

folgende Unterlagen stehen zum Download bereit:

Anlage 1 - Begründung
Anlage 2a - Zeichnerischer Teil
Anlage 2b - Textlicher Teil
Anlage 3- Fachbeitrag Artenschutz
Anlage 4a - Schalltechnische Untersuchung Bericht
Anlage 4b - Schalltechnische Untersuchung Abbildungen
Anlage 4c - Schalltechnische Untersuchung Anlagen
Anlage 5 - Einzelhandels- und Dienstleistungskonzept

Zusammenstellung der Offenlegung - Behandlungsübersicht

BP Neue Mitte Offenau I - Satzung

 

 

 

Bebauungsplan Gewerbegebiet Reiteläcker

Bekanntgabe Aufstellungsbeschluss;
erschienen im Amtsblatt der Gemeinde Offenau am 3. Mai 2017, Nr. 18/2017

eingestellt: 16.5.2017