Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
8.07.2016

Viel vor im Jubeljahr 2017

Kategorie: Aktuelles

Zum Leben erwacht der legendäre Fährmann Schott im Offenauer Jubiläumsjahr 2017 auf der Bühne im Kulturforum Saline. (Foto: Gemeinde Offenau)

Kurzbericht zu öffentlichen Gemeinderatssitzung am 28. Juni 2016

TOP 1
Bekanntgaben der nichtöffentlichen Beschlüsse aus der Gemeinderatssitzung vom 7. Juni

Der Gemeinderat entschied in einer Grundstücksangelegenheit

 

TOP 2
Musikschule Unterer Neckar

Hier: Bestellung der Vertretung aus Offenau im geschäftsführenden und im erweiterten Vorstand

Zwei Vorstände lenken die Geschicke der Musikschule Unterer Neckar. Offenaus Interessen als jüngstes Mitglied des Vereins mit Sitz in Bad Friedrichshall vertritt im sogenannten geschäftsführenden Vorstand Gemeinderatsmitglied Markus Roth. Einstimmig wählten die Offenauer Bürgervertreter ihren Ratskollegen nach einem Vorschlag von Bürgermeister Michael Folk. Selbst aktiver Musiker, ist Roth für seine Gremiumskollegen das ideale Bindeglied zwischen den Interessen der musiktreibenden Vereine der Gemeinde und der MUN. Ebenfalls einstimmig bestimmte der Gemeinderat Bürgermeister Michael Folk für den Offenauer Sitz im erweiterten Vorstand.

 

TOP 3
Kindergärten in Offenau
Hier: Elternbeiträge; Empfehlung des Gemeindetag
s
Nicht erhöht werden die Kindergartenbeiträge zum Start des neuen Kindergartenjahrs im September. Einstimmig folgten die Ratsmitglieder dem Vorschlag des Gemeindetags von Baden-Württemberg, die neuen, höheren Tarifabschlüsse für die Erzieherinnen und Erzieher erst im übernächsten Kindergartenjahr auf die Elternbeiträge umzulegen. Mit dieser Entscheidung bleiben die Ratsmitglieder bei ihrer bislang üblichen Praxis, die Kindergartenbeiträge regelmäßig alle zwei Jahre auf den Prüfstand zu stellen. Die Erhöhung für die Eltern zum übernächsten Kindergartenjahr fällt allerdings deutlicher aus, als in der Vergangenheit. Statt nur zwei bis drei Prozent, müssen die Eltern 2017/18 voraussichtlich sechs bis acht Prozent mehr für die Betreuung ihres Nachwuchses bezahlen.

TOP 4
Vorstellung des Programmkonzepts für das Jubiläumsjahr 2017

Was passiert im Jubiläumsjahr 2017? Seit eineinhalb Jahren plant und diskutiert der eigens zu diesem Zweck gegründete Arbeitskreis, jetzt gewährte Fachbereichsleiterin Sonja Schumm einen Blick hinter die Kulissen, und stellte die Veranstaltungen der Gemeindeverwaltung vor.

Das Jubeljahr beginnt klassisch, mit einem Konzertabend, gestaltet von den musiktreibenden Offenauer Vereinen und dem Schulchor, gewürzt mit Anekdoten und Grußworten aus und zu den 1250 Jahren bewegter Geschichte im Neckartal. Ob Faschingsparty oder Kornlupferfest, alle Veranstaltungen im Offenauer Geburtstagsjahr legen sich den Mantel der Geschichte um, und werfen wahlweise einen Blick auf Offenau in 1250 Jahren oder auf längst vergessene Erntetechniken aus beinahe eineinhalb Jahrtausenden.

Zukunftsweisend präsentiert sich die Sonnwendfeier am Neckarufer mit einem Bandcontest für Nachwuchsmusiker am Nachmittag, abends sorgt die Mittelalter Band „Des Geyers schwarzer Haufen“ dafür, dass in der kürzesten Nacht des Jahres kein Konzertbesucher früh nach Hause will. Dorthin, wo alles begann, in die Welterbestätte Kloster Lorsch führt eine Busausfahrt mit Führungen und Freizeitangeboten am Pfingstsonntag, rund um Offenau ein 12,5-Kilometer-Lauf im Frühjahr.

Mit Waschbrett und Quetschkommode bringen Zydeco Annie & die Sumpfkatzen heißen Louisiana-Sound ins Salinen-Restaurant, eine szenische Krimilesung entführt ins finstere Mittelalter. So richtig gruselig wird es an Halloween. In der Geisternacht erwacht ein Kapitel der Ortsgeschichte zum Leben. Der Fährmann und der Hugebocher tragen ihren teuflischen Kampf am Offenauer Neckarstrand mit so viel Spielfreude auf der Salinen-Bühne aus, dass die Funken fliegen. Das gleichnamige Theaterstück hat die Gemeinde exklusiv für ihren runden Geburtstag beim freien Autor und Regisseur Jürgen von Bülow aus Stuttgart in Auftrag gegeben.

Mit einem Knall zu Ende geht das Jubeljahr am 31. Dezember. Beim Silvesterball im Kulturforum Saline getanzt und natürlich geschlemmt werden. Ein Feuerwerk um Mitternacht setzt schließlich den Glanzpunkt hinter zwölf Monate voller Veranstaltungshighlights.

Natürlich beteiligen sich am 1250. Geburtstag Offenaus auch die Vereine der Neckargemeinde. Sie stellen ihre Jahresveranstaltung unter das Motto des Jubiläums. Einzelheiten verrät das Programmheft zum Geburtstagsjahr, das im Herbst dieses Jahres erscheinen soll. Eines konnte die Hauptorganisatorin des Gemeindejubiläums Sonja Schumm aber schon verraten: Beim Wollball-Kapp treten die Mannschaften in historischen Gewändern an.

 

TOP 5
Baugesuche

Die beiden neuen Offenauer Baugebiete sind fertig und die Bauherren stehen Schlange mit ihren Vorhaben. Auch bei dieser Sitzung entschieden die Gremiumsmitglieder über den Neubau zwei Einfamilienhäusern in Offenau Süd-Erweiterung und im Gelbenstein II sowie über die Erweiterung eines Gewerbetriebs im Talweg.

 

TOP 6
Bekanntgaben der Verwaltung

Bald bezugsfertig ist das Flüchtlingsheim des Landkreises Heilbronn im Offenauer Gewann Ziegelhütte. Bürgermeister Michael Folk möchte sich deshalb beim Landratsamt dafür einsetzen, dass der Bus, der an der Haltestelle gegenüber der Unterkunft hält, auf seinem Weg nach Bad Friedrichshall-Duttenberg zuerst über Offenau fährt. So seien die Asylbewerber, die in dem Wohnheim ein neues Zuhause auf Zeit in der Gemeinde fänden, besser an das Leben in Offenau angebunden. (her)