Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
12.06.2015

Unbekannte brechen Lindenbaum am Fährweg ab

Kategorie: Aktuelles

Nutzlos stehen die Stützpfeiler für die abgebrochene Linde am Fährwegrand, ihr Stumpf ragt zwischen ihnen in die Luft. Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Vierteljahres wurden die neu gepflanzten Bäume beschädigt. (Foto: Gemeindebauhof/Rainer Beer)

Die jungen Lindenbäume, die das Team des Offenauer Bauhofs im Frühjahr als Ersatz für die gefällten Pappeln entlang des alten Fährwegs pflanzten, scheinen nicht in Ruhe wachsen zu dürfen. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten beschädigten Unbekannten die Pflanzen.

Während das Bäumchen, das Ende März vermutlich von einem Fahrzeug angefahren wurde, wieder angewachsen ist, kam für seinen Nachbarn am vergangenen Donnerstag jede Hilfe zu spät. Unbekannte brachen das knapp drei Zentimeter dicke Bäumchen einfach in der Mitte ab. Lose baumelt nun das schwarze Plastikband, das der Linde beim Wachsen helfen sollte, von den Stützbalken, die kerzengerade einen traurigen Baumrest flankieren.

Ein Offenauer machte den Leiter des Gemeindebauhofs auf die Beschädigung noch am Abend aufmerksam. Dieser muss nun neu einkaufen und der Gemeindekasse folgende Beträge in Rechnung stellen:

1 neues Lindenbäumchen: 78,11 Euro in der Baumschule, d.h. ohne Transport nach Offenau

+ Entfernen des Baumstumpfs , Abholung der neuen Linde und ihr Einpflanzen:
veranschlagte Arbeitszeit: 5 Stunden

= rund 300 Euro

Die Gemeinde hat den erneuten Vandalismus an den Fahrweg-Linden bei der Polizei angezeigt.