Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
5.05.2014

Schmutzige Scherze zum 1. Mai.

Kategorie: Aktuelles
Von: Nadine Herwerth-Gajer

Weiße Schalen vor den Fenstern der ehemaligen Bücherei sind die letzten Reste der Eier-Wurfaktion auf das Rathaus in der Nacht auf den ersten Mai. (Foto: Gemeinde Offenau)

Alle Jahre wieder machen sich am ersten Mai nicht nur Familien auf zur Wanderschaft, sondern in der Nacht davor auch zu allerhand Schabernack aufgeweckte Gesellen. Während der Brunnen vor dem Rathaus die mittlerweile klassische Verpackung aus Toilettenpapier erhielt, die sich nach der durchregneten Walpurgisnacht als weißer Papierbrei an Brunnensäulen und Schmutzgitter schmiegte, kam das Rathaus weniger glimpflich davon. Hier schienen die unbekannten Scherzkekse ihre Zielsicherheit, vielleicht nach mehreren Gläsern Maibowle unter Beweis stellen zu wollen, und bewarfen die Fenster der ehemaligen Bücherei, die Fenster des Feuerwehrraums und die Scheiben des Ratssaals im ersten Obergeschoss mit Eiern.

Eineinhalb Stunden benötigte ein Mitarbeiter des Gemeindebauhofs am Montagmorgen, um die Scheiben zunächst mit Putzmittel und Wasser und anschließend mit Glasrein und Abziehleder zu reinigen.
Wenig Durchblick hatten auch die Reisenden am Bahnhof Offenau am ersten Mai. Rasierschaum und Toilettenpapier klebten auf den gläsernen Wände des Wartehäuschens. Die hartnäckige Mischung wurde mittlerweile ebenfalls entfernt, vermutlich von der Deutschen Bahn. Eine Rechnung über die Reinigung hat sie der Gemeinde noch nicht gestellt.
Die Gemeinde Offenau erinnert alle, die in der Mainacht zu Streichen aufgelegt sind, dass es auch bei vermeintlich harmlosen Scherzen wie einer Einpackaktion mit Toilettenpapier, anschließend eines anderen bedarf, der aufräumt. Und so kann jeder Scherz schnell schmutzig werden.
Ihre Gemeindeverwaltung