Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
6.08.2014

Expedition ins Grüne

Kategorie: Aktuelles
Von: Redaktion

Gruppenbild im Offenauer Unterholz: die zwölf kleinen Forscher der Sommerferienbetreuung an der Offenauer Grundschule legen eine Verschnaufpause am Gutstundbrunnen ein. (Fot: Gemeinde Offenau)

Die Ferienbetreuung an der Offenauer Grundschule führt schon mal querfeldein durch Wiese und Wald.

Das Expeditionskorps an diesem Augustmorgen zählt zwölf junge Forscher. Die meisten tragen einen Rucksack, manche kurze Hosen. Die Ersatzkleidung aber lassen sie alle weise im Basislager Grundschule zurück – schließlich wird sie ihr Weg querfeldein führen, vorbei an Pfützen und Tümpeln und vermutlich auch mittendurch.

„Die Kinder sollen einfach mal ´raus gehen“, sagt Rathausmitarbeiter Daniel Kress, der die Ganztagesbetreuung an der Offenauer Grundschule koordiniert. „Natürlich ist auch der Wald eine Kulturlandschaft, aber für die Kinder ist das wie im Dschungel. Und es regt die Phantasie an“

Der Streifzug durch die Natur ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Ferienbetreuung an der Grundschule Offenau. Unter dem Titel Wiese –Wasser – Wald soll er bald auch ein außerschulisches Angebot im Rahmen der geplanten Ganztagsgrundschule werden.

„Mir ist die Kreativität wichtig“, sagt Ganztagsbetreuerin Katharina Toth. Die Diplom-Biologin wünscht sich, dass die Kinder auf eigene Ideen kommen. „Sie sehen beispielsweise einen Bachlauf, daneben Holz und kommen auf den Gedanken: ,Ich will eine Brücke bauen.“
An diesem Expeditionsmorgen sind die Schützlinge von Toth, Kress und Alexandra Nelius zunächst einmal praktisch veranlagt. Mia mit den neonpinken Trekkingschuhen greift zum Zeckenspray und Jonas zieht die Kapuze seiner Star-Wars-Sweatjacke über den Kopf, „wegen dem Gestrüpp.“ Jetzt kann’s losgehen.

Flink klettert die Truppe über umgestürzte Bäume, folgt im Naturpark hinter der Tabakscheune im Gänsemarsch einem ausgetrockneten Bachlauf, und entdeckt  im dichten Unterholz so allerhand Interessantes, einen alten Benzinkanister etwa und eine neue Pfandflasche. „Und was hab‘ ich da für Punkte an den Beinen ?“ ruft einer der kurzbehosten Nachwuchsforscher alarmiert dazwischen. „Das ist von den Brennnesseln“, erläutert Expeditionskollegin Tabea.

Die Naturkunde selbst kommt neben allem Spaß aber auch nicht zu kurz. Betreuerin Katharina Toth macht die Kinder auf die giftige Stengelpflanze Aronstab aufmerksam, deren kugelförmige Beeren verführerisch rot leuchten. Und Ida mit der hellblauen Schirmmütze will wissen, wie ein braun-gelber Schmetterling heißt, der über den schattigen Waldboden flattert. Toth muss nicht lange überlegen: „Das ist ein Nachtfalter.“

Am Gutstundbrunnen ist die Expedition durchs Unterholz erstmal beendet. Als Pausensnack serviert das Betreuungsteam Minifrikadellen, knackige Gurkenscheiben und eine Benimmstunde als Nachtisch gleich noch mit dazu. „Ich will auch, ich will auch“, rufen die kleinen Forscher und recken ihre Hände dem Essen entgegen. „Wie heißt das?“ „Bitte.“

Info: Zwei Wochen und zwei Tage lang dauert die Sommeraction der Ganztagesbetreuung an der Offenauer Grundschule. Auf dem Programm stehen Klassiker wie das gemeinsame Grillen, und natürlich Neues wie die Wasserolympiade mit Geschicklichkeitsspielen rund ums kühle Nass und eine Dorfrallye mit kniffeligen Fragen zur Offenauer Heimatgeschichte. Ein Besuch im Kölle-Zoo in Heilbronn lässt die Schützlinge Bekanntschaft mit allerhand exotischen Tieren machen, die mal mehr, mal weniger Beine haben. Heimische Kaninchen und & Co. lernen die Kinder der Sommerferienbetreuung in den Ställen des Offenauer Kleintierzuchtvereins kennen.
Soviel Action macht natürlich hungrig, und deshalb werden an einem Ferientag Pizzabrötchen gebacken, an einem anderen geht’s los zum Picknick oder man startet gleich mit einem gemeinsamen Frühstück.

Wer mehr über das „Wasser-Wiese-Wald“-Angebot der Ganztagesbetreuung erfahren will, ist beim

Infotag Ganztagsgrundschule
am Samstag, 20. September, von 14 bis 17 Uhr,
an der Offenauer Grundschule

genau richtig.

Wo ansonsten Mathe und Deutsch auf dem Stundenplan stehen, zeigen verschiedene außerschulische Anbieter, was sie alles so drauf haben für einen abwechslungsreichen Schulalltag mit Sport und Heimatkunde, Musik und Gesang, Naturkunde und Theater, einem Entdeckerclub, Fremdsprachenunterricht und einer Schülerzeitung. Da gibt es Musikinstrumente zum Ausprobieren, Rätsel zum Lösen, Bücher zum Schmökern und einen Sportparcours mit allerhand Hindernissen zum Überwinden. Und natürlich stehen auch die Ansprechpartner aus den Vereinen und Institutionen, die sich um die außerschulischen Angebote kümmern, sowie Lehrer der Grundschule Offenau für alle Fragen rund um die geplante Ganztagsgrundschule Offenau bereit. Kaffee und Kuchen serviert der Elternbeirat.