Sie sind hier: Rathaus » Aktuelles » Einzelansicht News
22.11.2016

4000 neue Bäume fürs Hägele

Kategorie: Aktuelles

Die kleine Traubeneiche und ihre 4000 Schwestern machen den Anfang für den neuen Waldabschnitt im Gewann Hägele. (Foto: Gemeinde Offenau)

Gemeinde pflanzt Eichen, Buchen und Kirschen als Ausgleichsmaßnahmen für das Baugebiet Gelbenstein II

23 Hektar Wald zählt die Offenauer Gemarkung. Wenn das Team des Gemeindebauhofs in der kommenden Woche fertig ist, sind es rund eineinhalb Hektar mehr. So groß ist die Wiesenfläche hinter dem alten Häckselplatz, die im Zuge von sogenannten Ausgleichsmaßnahmen bei der Ausweisung des Baugebiets Gelbenstein II eine neue grüne Aufgabe bekommt. „Das Gebiet ist sogar etwas größer, deshalb haben wir mit der Maßnahme auch gleich noch eine Gutschrift auf dem Ökokonto“, verrät Bauhofleiter Rainer Beer.

Bis das Guthaben angehäuft ist, ist auf dem langgezogenen Hang mit Blick nach Heinsheim noch viel Handarbeit angesagt: 35 Reihen, die längste 180 Meter lang, müssen mit Baumsetzlingen gefüllt werden. Den Anfang machen rund siebzig Zentimeter hohe Traubeneichen, „dazwischen kommen noch Hainbuchen, Elsbeeren und Kirschen“, zählt Beer auf. Auch 25 Obsthochstämme sind dabei.

In der kommenden Woche bekommt das Bauhofteam Unterstützung von Mitarbeitern der Aufbaugilde. Nach so viel Besuch bei seiner Geburt darf der neue Offenauer Wald seine Kleinkinderzeit aber in Ruhe genießen: Ein Zaun rings herum soll nach dem Abschluss der Pflanzaktion verhindern, dass Rehe und Hasen die jungen Bäumchen beim groß werden stören. (her)

aktualisiert: 23.11.2016