Sie sind hier: Freizeit / Tourismus » Tourismus » Ausflugsziele

Was bringt 2016?

...auf die Bühne im Kulturforum Saline jedenfalls eine Menge!

Der Veranstaltungsflyer weiß mehr.

Was 2016 los ist in Offenau...

...weiß der Veranstaltungskalender des Arbeitskreises heute schon.

Das Ländle immer dabei

Foto: www.lgl-bw.de/Illustration DTK 10 sowie Smartphone und iPhone

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) bringt mit seiner App BW Map mobile hochwertige topographische Karten für unterwegs auf alle gängigen Mobilgeräte der Betriebssysteme iOS (iPhone / iPad) und Android (Smartphone / Tablet). Mehr über die in Teilen kostenlose App, die Karten im Maßstab von 1:1 Mio. bis zum Detailmaßstab 1:10.000 in ihren virtuellen Regalen hat, gibt es unter www.lgl-bw.de oder bwmm.lgl-bw.de

Ausflüge ins Offenauer Umland

Foto: Gemeinde Offenau

Gewissermaßen mittendrin liegt Offenau. Warum also nicht die Neckargemeinde zum Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen zwischen Odenwald, Kraichgau und Hohenlohe nehmen?

Wandern und Radeln Stellen Sie Ihr Auto auf einem der zahlreichen kostenfreien Parkplätze ab und steigen Sie zu Fuß, gern mit Nordic Walking Stöcken, dem Drahtesel oder den Inlineskates ein in das gut ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz in und um Offenau herum.

Wie wäre es mit einer Radtour auf den "Spuren des weißen Goldes" entlang des Salz- und Sole-Radwegs ?

Oder mit einer Wanderung auf dem erst kürzlich geschaffenen Neckarsteig? Die Burgenstraße führt Sie zu stolzen Adelssitzen, der Radweg entlang der Deutschen Fachwerkstraße zu selbstbewussten Stadthäusern des mittelalterlichen Bürgertums.

Der Bundeswasserstraße Neckar folgen Sie auf dem Neckartal-Radweg.

Natur und Technik Sie möchten der Natur ganz nah sein? Dann lassen Sie sich von der wildromantischen Jagst bezaubern, die in Offenau in den Neckar mündet. Entdecken Sie hinter jeder ihrer Flussbiegungen eines neues Kleinod.

 

Bootspartie gefällig? Einfach winken, dann legt der Neckardampfer an der Offenauer Promenade an. (Foto: Petra Harris)

Dampferhaltestelle Wer die Landschaft im Drei-Flüsse-Eck Jagst/Kocher/Neckar bequem erkunden möchte, sitzt auf einem Neckarausflugsdampfer richtig.

Ganz einfach an Bord kommen Sie über die Haltestelle an der Offenauer Johann-Michl-Promenade, ein Handzeichen genügt.

Foto: Alex Müller

Wasserski A propos Bootspartie: Wussten Sie, dass in Offenau eine der wenigen Wasserski-Strecken auf deutschen Binnengewässern liegt? Neckarabwärts geht es rund zwei Kilometer lang bis zur Schleuse Gundelsheim. Die Strecke darf an Sonntagen das ganze Jahr hindurch von 16 Uhr bis Sonnenuntergang befahren werden. Weitere Informationen zu Strecke, Höchstgeschwindigkeit, zu den Gebühren für das Einsetzen eines Bootes über die Slipanlage an der Nato-Rampe bzw. zum Anlegesteg erteilt der Vorsitzende des Motorbootclubs Mittlerer Neckar, Alexander Müller (Mobil 0160 97 66 65 77; www.mcmn.de)

Und nach einem abwechslungsreichen Ausflugstag am Offenauer Neckarufer den Sonnenuntergang genießen. (Foto: Gemeinde Offenau)

Genussvolle Gastlichkeit Und am Abend genießen Sie genussvolle Gastlichkeit in einem der Offenauer Gastronomiebetriebe und lassen den Tag gemütlich am Neckarufer ausklingen.

Den richtigen Weg bei allen Touren weist Ihnen die "Freizeitkarte" der Touristikgemeinschaft Heilbronner Land. Sie gibt es für 3,90 Euro im Bürgerbüro im Rathaus zu kaufen.

Die Broschüren mit den Rad- und Wandertouren in den Tälern von Neckar und Jagst, die ebenfalls von der Touristikgemeinschaft heraus gegeben werden sowie die RadErlebnisKarte mit 27 beschilderten Radwegen in der Region, liegen kostenfrei für Sie im Rathausfoyer zum Mitnehmen bereit.

 

Weitere Ausflugstipps ins Offenauer Umland haben wir Ihnen im Folgenden zusammengestellt.

 

Rund um die Rübe

Foto: Südzucker

Während der jährlichen Rübenkampagnen vom 10. Oktober bis 10. Dezember öffnet das Werk
Offenau der Südzucker seine Tore für einen Blick hinter die Kulissen. Folgen Sie dem Weg der Zuckerrübe von der Anlieferung bis zum verkaufsfertigen Zuckerpaket. Da dies ein sehr langer Weg ist, sollten Sie gut zu Fuß sein und sich auf Hitze und Kälte im Wechsel einstellen.

Werksführungen:
während der Rübenkampagne von 10.10. – 10.12.
Dauer: rund 3,5 Stunden / max. 50 Personen ab 14 Jahre
Um eine frühe Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen:
Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt
Werk Offenau
Ludwig-Kayser-Straße
74254 Offenau
Telefon: 07136 81-241
Telefax: 07136 81-238

Besucherbergwerk Bad Friedrichshall

Foto: Südwestdeutsche Salzwerke AG

Das Besucherbergwerk in Bad Friedrichshall-Kochendorf nimmt Sie mit auf eine Reise 200 Meter tief ins Erdinnere. Bei 18 Grad Celcius erleben Sie unter Tage die Spuren von 200 Millionen Jahren Erdgeschichte und eine imposante Lasershow auf einem 2012 vollständig neu gestalteten Rundweg.

 

Stauferstadt Bad Wimpfen

Foto: Franz Rittenauer

Von Offenau aus hat man den besten Blick auf die berühmte Silhouette der ehemaligen Kaiserpfalz Bad Wimpfen, deren Türme ins Tal herab grüßen. Die Stauferstadt liegt genau gegenüber auf der anderen Seite des Neckars. Übrigens: Im Mittelalter mussten die Offenauer Bauern für den Lebensunterhalt der Bad Wimpfener sorgen.

 

Burg Guttenberg

Foto: Burg Guttenberg

Auf der Offenau gegenüber-liegenden Neckarseite in Haßmersheim-Neckarmühlbach können Sie auf der seit dem 12. Jahrhundert unzerstörten Burg Guttenberg das preisgekrönte Burgmuseum besuchen und von April bis Oktober an spannenden Flugvorführungen der Deutschen Greifenwarte teilnehmen.

 

Deutschordenstadt Gundelsheim

Foto: Gemeinde Offenau

Neckarabwärts von Offenau lädt die Deutschordenstadt Gundelsheim ein zu einem Bummel durch ihre romantische Altstadt mit Fachwerkhäusern, Mauern und Türmchen, Brunnen und Kirchen. Überragt wird die Weinbaugemeinde von Schloss Horneck. In dem mächtigen gelben Gemäuer mit den Fensterläden in den Deutschordensfarben schwarz und weiß zeigen die Siebenbürger Sachsen Volkskunst und Trachten aus der alten Heimat.  In der 5. Jahreszeit findet in Gundelsheim neben zahlreichen Prunksitzungen des Carnevalsvereins immer am Faschingsdienstag um 14.11 Uhr der bekannte Umzug statt.